zum Inhalt springen

The WHO lists vaccine hesitancy as a top ten global threat. This project looks at vaccine hesitancy as an understudied problem at the intersection of ethics and epistemology. The goal is to develop a framework for assessing both the moral and epistemic dimensions of vaccine hesitancy, to improve our understanding of the moral and epistemic risks associated with medical misinformation, and to develop recommendations for the improvement of vaccine science communication.

 

Research Collaboration

Digitales Kant Zentrum NRW

2024 feiert die Welt den 200. Geburtstag von Immanuel Kant. Er ist ohne Zweifel einer der größten und einflussreichsten Philosophen aller Zeiten. Dabei ist das Interesse an seiner Philosophie keineswegs auf die philosophiehistorische Auseinandersetzung beschränkt. Vielmehr gilt Kant als ein Denker, der sowohl in Fragen der theoretischen wie auch der praktischen Philosophie wichtige Anregungen und Antworten zu geben vermag.

Das Jubiläumsjahr 2024 soll zum Anlass genommen werden, Grundprinzipien der kantischen Philosophie für drängende Fragen gegenwärtiger Politik und Gesellschaftsordnung geltend zu machen. Ziel des Forschungsprojektes ist die Gründung eines Digitalen Kant-Zentrums NRW, das in kooperativer Weise mehrere Forschungsprojekte verknüpft, deren gemeinsame Grundfrage ist, wie kantische Antworten auf gesellschaftspolitische Fragen ausfallen könnten. Auf diese Weise soll Kant für die Gegenwart fruchtbar gemacht werden.